Das private Mühlenmuseum Historische Mühle Glatz liegt an der Schutter im Ort Seelbach am Westrand des Schwarzwalds. Die ältesten Dokumente gehen bis auf das Jahr 1746 zurück – die Geschichte der Mühle ist also über 250 Jahre alt. Seit 1909 ist Familie Glatz Eigentümer der Mühle.

Die denkmalgeschützte Anlage ist wohl die vielfältigste historische Mühlenanlage am ursprünglichen Ort, mit original erhaltener Technik, aus der beginnenden Industrialisierung, von Deutschland (Dr.-Ing. Jüttemann, Karlsruhe).

Die gewerbliche Nutzung der Öl- und Getreidemühle wurde 1945 eingestellt, die Sägemühle wurde bis 1995 weitergenutzt. Glücklicherweise ist nahezu die komplette Mühlentechnik erhalten und funktionsfähig, bei Mühlenführungen werden diese Maschinen den Besuchern im Einsatz präsentiert.

Das Markenzeichen der Mühle – das große Wasserrad – dreht sich auch heute noch. Mit diesem Kleinwasserkraftwerk werden im Jahr bis zu 10 Haushalte mit regenerativem Strom versorgt.

Ein katastrophales Hochwasser hat im Jahr 1987 die Mühle schwer beschädigt, woraufhin das Gebäude grundlegend renoviert werden musste. Die Renovierung gelang nur durch die Unterstützung des Landesdenkmalamtes, des Ortenaukreises, der Gemeinde Seelbach, dem Schwarzwaldverein, Pfadfindern und dem Freundeskreis der Familie Glatz. Die Architektenkammer Baden-Württemberg und das Landratsamt Ortenaukreis verliehen im Jahr 1992 hierfür einen Preis für beispielhaftes Renovieren.

Mühlenführungen mit vereinbartem Termin bieten wir zum Preis von 3 Euro pro Person an. Der Mindestpreis beträgt 36 Euro.

Folgende Maschinen werden durch zwei unterschlächtige Wasserräder angetrieben:

 

Getreidemühle mit Sandsteinen und Beutelsichter, ca. 1750.

Gerstenstampfe, 4-fach, ca 1800.

Ölmühle mit zwei Walzenmühlen (Stein, Metall), Kollergang, Ofen mit Rührwerk, Keilpresse, 3-fach, 1848.

Kollergang aus Sandstein.

Ofen mit Rührwerk.

Sägemühle: Einblattsägegatter (Hochgang), 1851.

Sägemühle: Vollgatter, 1911.

Kleinwasserkraftanlage zur Stromerzeugung mit programmgesteuerten modernem Generator sowie historischem Schleifringmotor/ -generator, ca. 1925, USA, mit Kupplung (Holzbeläge).

  • Besäumsäge mit Schiebeschlitten, ca. 1900; Besäumsäge ca. 1955,
  • Brennholzsäge mit Schiebetisch, ca. 1900,
  • Schärfmaschine und Schleifstein, riemengetrieben, ca. 1900,
  • Kelterei mit Riemenantrieb für Mahlwerk und Hochdruckpresse, ca. 1955,
  • Faserbearbeitung, Reibesteine und Stachelwalze für Flachs und Hanf (noch nicht renoviert),

Zur Mühlenanlage gehören ebenfalls noch ein Ökonomiegebäude mit Schnapsbrennerei, mittelalterlichem Tiefbrunnen und Brotbackofen.

Schnapsbrennerei

Brotbackofen

Aktuelles

DORT - Donnerstags in der Ortenau am 06.07.2017 um 18:00 Uhr

Von der Wasserkraft bis zum Wasser des Lebens

Führung mit Verkostung: 5,00 EUR

Kontakt

Historische Mühle Glatz
Litschentalstraße 24
Lindenstraße 7 (Privat)
77960 Seelbach

Telefon: 07823 5333
info@muehlenmuseum-schwarzwald.de

Kontaktformular